2022: GOALS

Fehlende Motivation // Where did my motivation go?

 Wir befinden uns im dritten Jahr einer globalen Pandemie und ich bin müde. Daher hat es auch volle zwanzig Tage gebraucht um mich aufzuraffen und diesen Beitrag zu schreiben. Denn vor zwei Jahren dachte ich, es wäre eine gute Idee jedes Jahr einen Beitrag über meine Ziele für das bevorstehende Jahr zu schreiben und da ich gerne an dieser Form von Traditionen festhalten will, muss ich es dieses Jahr wohl auch tun. Dabei habe ich überhaupt keine Vorstellung mehr davon wie es ist, länger als eine Woche in die Zukunft zu planen. Wie also Vorsätze für ein ganzes Jahr formulieren?
Ich habe es trotz meiner kompletten Demotivation versucht, also schauen wir mal wie weit ich komme und wie es im Dezember dann aussieht…




We have made it to the third year of a global pandemic and I am exhausted. That’s probably why it took me a full twenty days to sit my ass down and write this blogpost. Two years ago I thought it would be fun to write blogposts about my goals for each year, and because I’m kind of a sucker for these kind of traditions, I see myself forced to do it again now. But to be honest with you it’s a real struggle for me to plan ahead further than a week at this point, so how am I supposed to come up with goals for the whole year?
Despite my complete lack of motivation, I tried my best and we will see how well I did come December… 

I. ZU MEINER KREATIVITÄT ZURÜCKFINDEN // EASE MY WAY BACK INTO CREATIVE PROJECTS

Seit ich im September 2021 meinen Freiwilligendienst angetreten habe, ging es mit meiner Kreativität stetig bergab. Jetzt, sechs Monate später, merke ich immer mehr wie sehr mich das frustriert, wie gerne ich wieder an meinem Roman arbeiten will, kreativ sein möchte… Aber es fehlt so oft die Zeit und Energie. Ich plane, das in diesem Jahr zu ändern, mir wieder eine Schreibroutine zu erkämpfen, aktiv an Veranstaltungen und Projekten mit meiner Lesebühnen-Crew zu arbeiten und die Freude am kreativ sein zurück zu gewinnen.
Da ich im April meinen Freiwilligendienst verfrüht beende um ein Bibliotheks- und Informationswissenschaften Studium anzutreten, habe ich die Hoffnung zeitlich nicht mehr ganz so eingespannt zu sein (zumindest keine 40-Stunden-Woche mehr) und mir somit mehr Zeit freischaufeln zu können, in der ich an meinen kreativen Projekten und Ideen arbeiten kann.




Since I started my volunteering year in September, my creative drive has gone down the drain. Now, six months in, I feel more and more frustrated about it; I want to work on my novel, I want to be creative… But I simply don’t have the time or energy. I hope I can change that again this year. I want to re-establish my writing routine, I want to actively work on projects with my writing group and want to feel the joy of creating again.
Ever since I decided to cut short my volunteering year to start a masters in library and information science, I have hope that I won’t have such a busy schedule (or at least not have a 40h work week anymore), so that it will be easier to find time for all the creative projects I want to work on.

II. SINGLE-DASEIN BEENDEN // START DATING AGAIN

Ich schwöre euch, meine biologische Uhr tickt und ich habe absolut keinen Bock mehr darauf Single zu sein. Es ist vier einhalb Jahre her dass ich das letzte Mal in einer Beziehung war, ich bin Mitte zwanzig und hatte irgendwann mal die Wunschvorstellung jetzt schon an Familienplanung zu denken. Naja.
Deswegen will ich dieses Jahr im besten Falle nicht als Single beenden. Im Januar habe ich mich auf Hinge angemeldet, irgendwann im ersten Pandemie Sommer hab ich auch mal OKCupid versucht, aber irgendwie haben beide Erfahrungen nur gezeigt, dass ich absolute Hemmungen habe mit wildfremden Menschen zu schrieben, mir unglaublich oberflächlich und wählerisch vorkomme und mir total selbst im Weg stehe, wenn es darum geht tatsächlich auf Partnersuche zu gehen. Also entweder kommt mein Traummann eines Tages zum Fenster hineingeschwebt, oder ich muss die ganze Sache aktiv angehen. Ich hoffe, dass ich das 2022 in Angriff nehmen kann. Aber wie lerne ich Leute kennen, wenn ich Onlinedating nicht mag und ein Ende der Pandemie in immer weitere Ferne rückt? Ich bin offen für Ratschläge in den Kommentaren!




I swear, my biological clock is ticking and I am so done with being single. It’s been four and a half years since my last relationship, I’m in my mid-twenties and it wasn’t too long ago that I thought I would be starting family panning at this age. But oh well.
Best case scenario, I won’t be single by the end of the year. I downloaded Hinge in January and there was a time during our first pandemic summer when I tried using OkCupid. But both times I realised pretty quickly that I have crippling anxiety when it comes to actually texting with people I’ve never met in real life, how superficial and picky I feel while swiping and how much I stand in my own way when it comes to finding a partner. So either my dream guy will just drop out of the sky one day, or I have to actively start looking for him. I hope I will be able to do that in 2022. But I don’t really see myself meeting anyone, when online dating makes me want to puke and this pandemic seems to go on forever. I’m open for any helpful tips or suggestions in the comments!

III. REISEN? // TAVEL?

Es ist über zwei Jahre her, dass ich das letzte Mal das Land verlassen habe. Wenn es die pandemische Lage erlaubt, würde ich das gerne dieses Jahr ändern. Mein Mitbewohni und ich haben Anfang 2020 eine Liste in unseren Flur gehängt, auf der wir Orte und Länder aufgeschrieben haben, die wir gerne gemeinsam besuchen wollen. Vielleicht schaffen wir es ja, ein oder zwei der Ziele 2022 abzuhaken. Wir haben einige skandinavische Länder, Europäische Städte und auch ein paar sehr weit weg liegende Ziele aufgelistet. Wenn es gut läuft, können wir einen Städtetrip machen und vielleicht mal nach Norwegen oder so. Das wäre schön!




It’s been more than two years since I last left the country. I hope at some point this year the pandemic will get better and I will be able to travel again. My flatmate and I put a list up in our hallway sometime in the beginning of 2020, where we wrote down countries and places we wanted to visit together.
Maybe we can manage to cross one or two destinations off our list this year. We wrote down quite a few Scandinavian countries, some European cities, but also some really far away places. If everything goes well, maybe we can do a little city-trip or make it to Norway or something. That would be nice!

IV. SPAGAT // FRONT SPLITS

Seit etwa einem Jahr habe ich mir das Ziel gesetzt es irgendwann mal zu schaffen einen Spagat zu machen und arbeite daran mit regelmäßigen Stretching-Routinen. Momentan sehe ich es noch nicht wirklich so weit kommen, aber es ist trotzdem eines der wenigen Dinge die ich gerne dieses Jahr schaffen würde. Vielleicht bin ich rein anatomisch gar nicht dazu in der Lage, denn sonst hätte ich es vielleicht schon längst hinbekommen, aber wir werden sehen. Noch bin ich noch nicht bereit diesen „Traum“ aufzugeben. Wünscht mir Glück!




It’s been about a year since I started working on my flexibility intentionally, with the goal of managing to get down into the front splits. I don’t really see it happening in the  near future, but it’s still one of the few things I would actually like to achieve this year. Maybe my body isn’t able to do it at all and that’s why it is taking me so long, or I’m doing something wrong I don’t know. But I’m not ready to give up on that „dream“ just yet. Wish me luck!
Zu mehr Zielen und Vorsätzen konnte ich mich dieses Jahr definitiv nicht aufraffen. Wir werden sehen, wie weit ich gekommen bin, wenn ich Ende 2022 auf dieses Jahr und meine Vorsätze zurückblicke.
Was hast Du Dir vorgenommen? Fällt es dir auch schwer Dich zu etwas zu motivieren, oder hast Du schon Dein ganzes Jahr durchgeplant? Wie kämpfst Du gegen den Pandemie-Blues an? Schreib gerne einen Kommentar!
//K. 




That’s it. I really couldn’t bring myself to come up with any more goals this time around. We will see how I did by the end of 2022.
What are your goals for this year? Are you also struggling to motivate yourself, or have you planned your entire year already? How do you cope with the pandemic blues? Feel free to leave a comment!
//K. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.