FAVES & DISCOVERIES 2020 // PART I.

Bücher // Books

Es ist wieder Januar und obwohl 2020 größtenteils scheiße war, werden wir in den folgenden Blogposts doch einen Blick zurück werfen. Ich liebe Traditionen und meine Faves & Discoveries sind inzwischen Programm. Deswegen werde ich euch nun meine liebsten Bücher, Filme und Serien und neuentdeckte Musik aus 2020 vorstellen. Weil es war ja doch nicht alles schlecht – besonders wenn es um die Dinge geht, die ich während der Lockdowns und allgemeinem Desaster konsumiert/gelesen/gesehen habe.
Wir beginnen mit Büchern!



It’s January again and although 2020 mostly sucked, we will still look back on it in these first few blog posts of the year. I am a slut for traditions and my Faves & Discoveries have become a blog tradition, so I will introduce you to my favourite books, movies and series, and music I discovered in 2020. Because not everything was bad – especially when it comes to the things I had time to consume/read/watch during lockdowns and disaster.
Let’s start with the books then! 

I. Sprache & Sein – Kübra Gümüşay

Wie ich auf dieses Buch gekommen bin weiß ich gar nicht mehr genau. Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich es auf Twitter entdeckt und es mir irgendwann im Sommer endlich gekauft.
Bei diesem Buch handelt es sich um ein Sachbuch. Aber keine Sorge, es ist auf eine sehr persönliche, teilweise poetische und fesselnde Weise geschrieben. Gümüsay begibt sich auf die Suche nach einer diskriminierungsfreien Sprache, zeigt wie Sprache und unser Nicht-benennen-können unser Leben und unsere Politik beeinflussen und was wir dagegen tun können.
Normalerweise bin ich keine große Sachbuchleserin, aber Sprache & Sein hat es mir so angetan, dass ich viel zum Nachdenken angeregt wurde, bei manchen Kapiteln sogar zu Tränen gerührt war und es ungefähr allen Menschen in meinem Leben empfohlen habe. Deswegen empfehle ich es hiermit auch euch!



Not sure how I stumbled upon this book. If I remember correctly, I read something about it on Twitter and finally got my hands on a copy last summer.
This book is a non-fiction book. But do not fret, it’s written in a very personal, at times even poetic and gripping way. Gümüsay goes on a journey to find a language free of discrimination, shows the readers how language and the incapability of naming something/someone influences our lives and politics and what we can do to change that.
Usually I am not a big fan of non-fiction, but Sprache & Sein was so amazing, really got me thinking, even made me cry at times, and I recommended it to everyone in my life. So now I am also recommending it to you guys!
(As far as I know, there is now English translation though…)

II. Clap When You Land – Elizabeth Acevedo

Dieses Buch war der erste Roman in Gedichtform den ich jemals gelesen hab. Ich hab mich sofort verliebt.
Es geht um die zwei Schwestern Camino und Yahaira, die erst nach dem Tod ihres Vaters bei einem Flugzeugabsturz von der Existenz der jeweils anderen erfahren. Er hatte zwei Familien, eine in den USA und eine in der Dominikanischen Republik. Die Geschichte begleitet die zwei Schwestern, ihren Umgang mit ihrer Trauer, wie sie von einander erfahren und sich dann endlich begegnen.
Die Story in Versform zu lesen war wunderschön und inspirierend. Es war eine ganz neue Erfahrung für mich und ich hab es über alle maßen genossen. Clap When You Land hat mich tief berührt, ist großartig geschrieben und einfach anders – lest es selbst, wenn ihr mir nicht glaubt!



This was the first novel written in verse that I’ve ever read. I fell in love with it immediately. It’s about two sisters,Camino and Yahaira, who learn about each others’ existence when their father dies in a plane crash. He used to have two families, one in the US and one in the Dominican Republic. The story follows the two sisters’ individual grieving processes, how they discover their father’s double life and finally meet each other.
Reading this story written in the form of poems was beautiful and inspiring. It was an all new experience for me that I absolutely enjoyed. Clap When You Land was deeply touching, SO beautifully written and different – just read it yourself and see!

III. Normal People – Sally Rooney

Ich glaube, mit dem Kauf dieses  Buches habe ich dafür kompensiert dass ich die dazugehörige Serie nicht anschauen konnte. Aber ich mag es auch lieber, erst die Bücher zu lesen, auf denen Serien/Filme die ich schauen will basieren. Und oh man, hab ich dieses Buch geliebt – es verdient jeden Preis und alles Lob der Welt!
Es geht um Connell und Marianne, zwei Teenager die in der Highschool eine heimliche Freundschaft+ anfangen und sich dann an der Uni wieder begegnen. Es ist eine absolute Achterbahn der Gefühle und ich wollte die beiden manchmal einfach anbrüllen, dass sie doch BITTE miteinander reden und kommunizieren sollen.
Ich konnte Normal People (dt. Normale Menschen) einfach nicht aus der Hand lesen und möchte die Serie jetzt nur noch mehr sehen!



I guess I compensated for the fact that I wasn’t able to watch the series, so I bought the book. But I also like to read the books first, if I want to watch a series/film that is based on a novel. Oh boy, did I love this book – it truly deserves all the prizes and praise!
It’s about Connell and Marianne, two teenagers who start a secret fuck buddy relationship in high school and meet again at uni. It’s an absolute rollercoaster of “will they? won’t they?“ and I personally wanted to yell at them to just talk to each other and communicate.  I simply couldn’t put Normal People down and now I want to watch the series even more!

IV. PET – Akwaeke Emezi 

PET ist das zweite Buch von einer*m meiner Lieblingsautor*innen. Ich habe in einem früheren Favourites post schon über Emezis erstes Buch geschrieben, here also das nächste! PET ist als Kinder-/Jugendbuch gedacht, aber ich finde es absolut passend für Leser*innen jedes Alters.
Es geht um Jam, ein trans Mädchen, das in einer Gesellschaft nach der Revolution lebt, in einer Welt ohne sogenannte „Monster“. Aber eines Tages steigt eine Kreatur aus einem Gemälde und nimmt Jam und ihren besten Freund Redemption mit auf Monsterjagd, denn im Verborgenen soll eines unter ihnen leben.
Wenn wir an die Geschehnisse des letzten Sommers denken, passt dieses Buch sehr gut. Ich liebe Emezis Schreibstil und die Erzählweise, weshalb ich PET gar nicht oft genug empfehlen kann. Außerdem – großer Fan von trans, Teenager Protagonist*innen! Die Welt braucht mehr Representation!




This book is the second novel by one of my favourite authors. I have written about their first novel in a previous favourites post, and here we are again! PET is a children’s/young adult book, but I think it’s absolutely suitable for everybody.
It’s about trans girl Jam, who lives in the near future – a society after revolution, abolition and without any so called “monsters“. But one day a creature emerges from a painting and takes Jam and her best friend Redemption on the hunt for a monster that lives amongst them.
Keeping the events of last summer in mind, this book hit very close to home. I love Emezi’s writing style and way of storytelling and cannot recommend this book enough. Also – yay to trans, teenage protagonists! The world needs more of them!
Welche Bücher habt ihr neuentdeckt und/oder mit Begeisterung gelesen?
Schreibt gerne einen Kommentar, ich freue mich immer über Empfehlungen!
//K.



Which books did you discover and/or enjoyed reading in 2020?
I am always happy about recommendations, so write a comment if you want!
//K.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.