FAVES & DISCOVERIES 2020 // PART II.

Filme & Serien // Movies & Series

Dank der Pandemie hatte ich noch mehr Zeit als sonst um Serien und Filme zu schauen. Abgesehen von dem EMMA. Film, über den ich im letzten Sommer berichtet habe, mein BA-Thema Sex Education und die Filme/Serien, die ich in meinem Black Lives Matter Post empfohlen habe, habe ich auch andere gute Dinge gesehen. Ich habe zwar viel stumpfsinniges zum Abschalten geschaut (Romcoms, yay!), aber auch vieles, was ich sehr genossen habe. Deswegen war es gar nicht so leicht mich für meine Favoriten zu entscheiden, aber hier kommen sie doch:



Thanks to the pandemic I had even more time to watch shows and movies. Apart from the EMMA. movie I wrote about in summer, my BA topic Sex Education, and the films/series I recommended in my Black Lives Matter blog post, I saw a lot of other great stuff. I watched a lot of stupid shit to distract myself (romcoms, yay!), but I also watched stuff I really enjoyed. Which made it really hard to choose my favourites for 2020, but here they are:

I. QUEEN & SLIM

Wenn ich mich recht erinnere, war das der einzige Film den ich 2020 im Kino gesehen habe. Das war irgendwann im Januar oder Februar, aber mich hat der Film seither nicht losgelassen.
Nachdem ein unglückliches Date in einer Poliziekontrolle und dem Tod des Polizisten endet, sind die beiden Protagonisten gezwungen unterzutauchen und zu fliehen, obwohl sie sich nicht wiedersehen wollten. Es geht um die Polizeiproblematik in Amerika, Rassismus, Beziehungen und Träume…
Nicht nur die Story hat mich komplett umgehauen, auch der Soundtrack war großartig. Eine bewundernswerte schauspielerische Leistung, großartige Dialoge und das ständige Bangen und Mitfiebern haben mich außerdem sehr gerührt. Die letzten Worte die Queen und Slim zueinander sagen, verfolgen mich immer noch.
Ein Film am Puls der Zeit, der mich auch ein Jahr später noch unglaublich beschäftigt.



I think this was the only movie I watched in cinema in 2020. It was sometime in January or February, but the film really stayed with me.
After an unsuccessful date and a stop and search that ends in chaos and a dead police officer, the two protagonists are forced to go into hiding and run away together, even though they never wanted to see each other again. It’s about the police problem in the US, racism, relationships, and dreams… 
Not only the story knocked me out, but the soundtrack was also fabulous. Paired with amazing actresses and actors, great dialogues and the fear of them getting caught, keeps you on your toes and moved me deeply. The final words Queen and Slim say to each other still haunt me.
A movie that everyone needs to see in the times we’re currently living in. Even a year later I can’t stop thinking about it.

II. BLOOD & WATER

Diese Serie, die Puleng auf der Suche nach ihrer verschwundenen Schwester, die sie glaubt zufällig auf einer Party gesehen zu haben, hat mich sehr schnell in ihren Bann gezogen. Ich liebe einfach tragische Familiengeschichten, Highschool-Drama, Intrigen und komplizierte Liebesgeschichten. Soweit ich weiß ist es eine der ersten Südafrikanischen Netflixproduktionen und auch der kulturelle Einblick in ein Land in dem ich noch nicht war, hat mich sehr begeistert. 
Habe die Serie in einem durchgeschaut und warte nun sehnsüchtig auf eine weitere Staffel…



This series follows the story of Puleng who tries to find her lost sister, after she believes she has seen her at a party. It absolutely drew me in right from the start. I simply love tragic family stories, high school drama, intrigues, and complicated love stories. As far as I know it’s one of Netflix’s first South African productions and the glimpse at this culture and a country that I have never been to was also super cool.
I watched the series in one sitting and absolutely cannot wait for the second season…

III. ANNE WITH AN E

Zugegeben, es hat eine Weile gedauert bis ich so richtig mitgerissen wurde, aber dann hat Anne doch mein Herz erobert. Das Waisenmädchen dass fälschlicherweise auf eine Farm geschickt wird, obwohl der alte Bauer und seine Schwester eigentlich einen Jungen haben wollten, scheint auch die Charakter in der Serie langsam aber sicher für sich zu gewinnen.
Annes verträumte Art und ihr Wunsch zu schreiben und alles was sie erlebt mehr als enthusiastisch zu beschreiben hat mich irgendwie sehr an mich selbst erinnert. Die Serie spricht wichtige Themen an und ich bin immer noch untröstlich, dass sie abgesetzt wurde, wo doch grade erst alles richtig in Fahrt gekommen ist… 



To be honest, it took me a while to really get into this show, but sooner rather than later Anne won me over. The orphan girl who is send to a farm by mistake, even though the elderly farmer and his sister had wanted a boy, manages to make not only the other characters fall in love with her.
Anne’s dreamy spirit and her wish to write and enthusiastically describe everything she experiences and sees was something I could really identify with. The series tackles some important topics and I am still devastated that it was cancelled, just when things started to kick off for real…

IV. ISI & OSSI 

Wie der oben genannte Film und die Serien zeigen, habe ich entgegen jeder Erwartungen 2020 nicht nur Romcoms geschaut. Trotzdem muss es nach meinem Exzess ja doch eine in meine Favoritenliste geschafft haben. Und die reiche Tochter Isi die sich entgegen ihrer eigenen Erwartung in den rebellischen Amateurboxer Ossi der Arbeiterklasse verliebt, haben es mir wohl besonders angetan. Als der Film Anfang des Jahres rauskam, hab ich ihn praktisch in Dauerschleife geschaut und sogar meinen Vater gezwungen, ihn mit mir zu gucken.
Trotz vieler Problematik und politischer Unkorrektheit, ist der Film doch ziemlich cool und die erste deutsche Romcomproduktion auf Netflix.
Irgendwo auf Twitter hab ich gelesen, dass der Film absolut schlecht, aber trauriger Weise auch eine sehr akkurate Repräsentation der deutschen Kultur ist und ich hätte es nicht besser sagen können. Definitiv mein guilty pleasure Film des Jahres. 



Contrary to popular belief and as the film and shows mentioned above prove, I haven’t just watched romcoms this year. Still, my excess obviously didn’t leave me untouched and one of the many romcoms had to make it on my favourites list. Rich kid Isi, who falls in love with rebellious amateur boxer Ossi, managed to do so. When the movie was released in the beginning of the year, I watched it on repeat and even forced my dad to watch it with me once.
Even though it is definitely a problematic and politically incorrect movie, I still enjoyed it and thought it was a cool first German romcom Netflix original.
Somewhere on Twitter I read that the film is horrible, but sadly also a pretty accurate portrayal of German society and I couldn’t agree more. Definitely my guilty pleasure movie of the year.
Welche Filme und Serien haben euch 2020 besonders gefallen? Was würdet ihr empfehlen? Was sollte mensch gesehen haben? Ich freue mich über Kommentare!
//K.



Which movies and series did you enjoy most this past year? Was would you recommend to others? What should everyone watch? Happy about any comments!
//K. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.