OVERTHINKING ABOUT YOU // book recommendation

GIB DIE LIEBE NICHT AUF! // DON’T GIVE UP ON LOVE!

Falls Du mir schon länger folgst wirst du wissen, dass ich 2020 mit einer Panikstörung diagnostiziert wurde und deswegen auch Therapie gemacht habe. Du wirst vielleicht auch wissen, dass ich seit ungefähr hundert Jahren Single bin und viele meiner Ängste sich darum drehen, dass ich niemals einen Partner finde.
Natürlich war ich also super ungeduldig, als Allison Raskin (eine meiner Lieblingsschreiber*innen, -onleinpersönlichkeiten und -aktivist*innen im mental health space) verkündet hat, sie würde an einem Buch über Dating mit mentalen/psychischen Krankheiten schreiben. Ich konnte es kaum erwarten das Buch endlich in den Händen zu halten, aber leider musste ich fast zwei Jahre warten. Als es, pünktlich zum Mental Health Awareness Month dieses Jahr endlich so weit war, habe ich das Buch letzte Woche endlich bekommen und in zwei Tagen total in mich reingefressen.




If you’ve been following me for a while, then you know that in 2020 I was officially diagnosed with a panic/anxiety disorder and have been through therapy to work on it. You will also know that I’ve been single for literally a hundred years and that the fear of never finding ‚the one‘ for me, causes me a lot of anxiety.
So naturally, when Allison Raskin (one of my favourite writers/online personas/mental health advocates) announced she was writing a book about dating with mental illness, I couldn’t wait to finally get my hands on that book and turn my anxiety and non existent dating life on its head. Sadly I had to wait almost two years for the book to finally be released. But just in time for Mental Health Awareness Month the time finally came for the book release and after receiving my copy a few days ago, I completely ate the book up in two days.
Overthinking About You Navigating Romantic Relationships When You Have Anxiety, OCD and/or Depression ist ein wirklich einzigartiges Selbsthilfebuch mit vielen persönlichen Anekdoten aus Allisons Leben, denn sie hat selbst eine Menge Erfahrung mit psychischen Krankheiten, Dating und schrecklichen Trennungen (während sie das Buch geschrieben hat, hat ihr Verlobter sie mehr als überraschend sitzen lassen uns sie musste vieles im Buch nochmal komplett überarbeiten). Allison spricht aber nicht nur über ihren persönlichen Kampf mit Zwangsstörungen, Ängsten und Depression während sie gleichzeitig nach einem Partner gesucht hat, sondern sie interviewt auch viele Expert*innen wie Paartherapeut*innen, Dating Coachs und Sex Educator*innen. Im Zusammenspiel von ihren eigenen Erfahrungen und den Meinungen und Ratschlägen der Expert*innen, werden in acht Kapiteln Fragen wie „Wie rede ich mit meinem*r Partner*in über meine mentalen Probleme?“, „Wie date ich produktiv/effektiv?“ oder „Werden Medikamente helfen oder nicht?“ beantwortet.




Overthinking About You Navigating Romantic Relationships When You Have Anxiety, OCD and/or Depression is truly a one-of-a-kind self help book with loads of personal insights from Allison, who has had her fair share of mental illness, dating experiences and disastrous break ups (while writing the book she was literally abandoned by her fiancé and basically had to re-write a lot of the book). Not only does she talk about her personal experiences when it comes to fighting her OCD, anxiety and depression while trying to find a partner, but she also interviews many experts like relationship therapists, dating coaches and sex educators. By combining her own experiences with the insights and opinions of the interviewed experts, the eight chapters of the book try answering questions like „How do I talk about mental health with my partner?“, „how do I date productively?“ or „Will medication help or hurt?“.
Mir haben nicht nur die vielen Einblicke und Einsichten gefallen die ich beim Lesen bekommen habe, sondern ich bin auch komplett von den Socken wie Allison es hinbekommen so offen über schwierige Themen wie psychische Krankheiten, Liebe, Medikation, Körpergefühl und Sex zu sprechen, sondern dabei auch noch lustig zu sein. Ich habe wirklich noch nie ein Selbsthilfebuch gelesen das mich im besten und schlechtesten Sinne emotional gemacht hat, was ich keinesfalls negativ sehe. Im Gegenteil, ich glaube es hat viel zur Lern- und Leseerfahrung beigetragen.
Als jemensch die viele Ängste hat wenn es um Beziehungen, Liebe und Dating geht, hat mich das Buch natürlich nicht geheilt, aber es hat mir auf jeden Fall neue Ideen und Perspektiven eröffnet, wie ich meine zukünftigen Datingerfahrungen angehen kann. Außerdem war es wirklich beruhigend zu sehen dass ich mit meinen Erfahrungen und Problemen nicht alleine bin. Ich glaube außerdem, dass dieses Buch auch sehr hilfreich sein kann, wenn Du selbst keine psychische Krankheit hast, aber vielleicht eine Person datest die damit zu kämpfen hat (und lasst uns ehrlich sein, selbst wenn das momentan vielleicht nicht der Fall ist, wirst Du ziemlich sicher mal jemensch begegnen auf den*die das zutrifft). Was ich sagen will: ich glaube fest daran, dass alle die dieses Buch lesen nur davon profitieren können. Nicht nur wenn es um die eigene Persönlichkeit geht, sondern auch um das eigene Datingverhalten.
//K.




Not only did I absolutely love the insights I gained while reading this book, but I am also in awe of the fact that Allison manages to tackle difficult topics, talking openly about mental illness, love, medication, body image, and sex, and doing so in a way that is actually quite funny. I have literally never read a self help book that made me emotional in both the best and worst ways, which I think only contributes to the reading and learning experience.
As someone who has a lot of anxiety when it comes to relationships, love, and dating, this book obviously didn’t cure me, but I absolutely think it has given me a new perspective and new ideas as to how I can approach my future dating experiences. Plus it really soothed my panic and showed me that my experiences aren’t unique and that I’m not alone. I also think, if you personally don’t have a mental illness but you are dating someone who has (and let’s be honest, in this economy chances are high that even if you aren’t dating anyone at the moment, you might meet someone/start dating someone who has a mental illness in the future), this book will be helpful for you as well! Basically, I strongly believe that everyone should read this book and we (and our dating experiences) will be all the better for it!
//K.

Falls Du mehr alltäglichen Austausch über psychische/mentale Krankheiten suchst, kann ich Dir nur empfehlen Allisons Zweitaccount @emotionalsupportlady zu folgen!




In case you are looking for more mental health related content that doesn’t only focus on the dating aspect, I can highly recommend you also check out Allison’s second account @emotionalsupportlady!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.