THE MASK YOU LIVE IN // movie recommendation

man up, man up!

Toxische Männlichkeit, also die Züge der Männlichkeit, die allen Geschlechtern schaden können (Sexualisierung und Abwertung von Frauen, die Aberziehung von Emotionen, die Festigung von patriarchalen Denk- und Verhaltensstrukturen usw.) und deren Bekämpfung oder Umstrukturierung ist ein wichtiger Teil des intersektionalen Feminismus. Ich hoffe auch die Leute auf den billigen Plätzen haben inzwischen verstanden, dass es bei Feminismus nicht nur um Frauen geht.
Die Dokumentation The Mask You Live In von Regisseurin Jennifer Siebel Newsom untersucht das Phänomen der (toxischen) Männlichkeit in der Welt und insbesondere in den USA. Männlichkeit wird hier aus verschiedenen Blickwinkeln auf unterschiedliche Aspekte hin untersucht und bringt einem das Thema und seine Problematik auf rührende Weise näher.



Toxic Masculinity, meaning those stereotypical male character traits that harm everyone, no matter what gender they are, are a fundamental criticism of intersectional feminism. Aspects of it include the sexualisation and suppression of women, the upbringing of boys to not show emotions and the manifesting of patriarchal thinking and behaviour. I hope that the people in the back have understood by now, that feminism is not only for women. The documentary The Mask You Live In by female director Jennifer Siebel Newsom investigates the phenomena of (toxic) masculinity in the world, more specifically in the USA. In the film, masculinity is looked at from various point of views, focusing on different aspects of the concept. In its own way, the documentary offers a heartfelt way of getting into the topic.
In Interviews mit Soziolog*Innen, Politikwissenschaftler*Innen, Psycholog*Innen und anderen Spezialist*Innen werden Statistiken anschaulich gemacht und Meinungen eingeholt, während man Männer aus unterschiedlichen Kontexten und in unterschiedlichen Situationen und Altersgruppen begleitet und mit ihnen über ihre Erfahrungen und Definitionen von Männlichkeit spricht. All das ist sehr berührend und abwechslungsreich dokumentiert und mit viel Liebe zusammengefügt. Man findet hier nicht nur schöne Bildsequenzen, sondern auch aufschlussreiche Erklärungen, schockierende Fakten und inspirierende Menschen.
Obwohl der Film inzwischen vier Jahre alt ist, ist er trotz allem noch sehr aktuell und meiner Meinung nach eine wichtige Dokumentation, von der wir alle lernen können, egal welchem Geschlecht wir angehören. 
Der Film ist auf Netflix zu finden oder kann als DVD erworben werden.
Egal auf welchem Wege, empfehle ich wärmstens, die Dokumentation anzuschauen.
//K.



Through interviews with sociologists, political scientists, psychologists and other experts the audience learns about statistics and different opinions regarding masculinity. Simultaneously, the film follows the stories of various men. They belong to different age groups and live through unique situations, while talking about their experiences and definitions of masculinity. All this is documented in a very touching and diverse way and put together carefully. You’ll not only find beautiful imagery but also well well-explained information, shocking facts and inspiring people. Although the documentary is four years old already, it is still very up-to-date and relevant in my opinion. Everyone who watches it, will learn something, no matter which sex they belong to or which gender they identify with. The film can’t be found on Netflix, but you can also buy the DVD. Either way, I highly recommend watching it.
//K.
The Mask You Live In official movie poster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.